Senio­ren­grup­pen / Freizeittreffs

Senio­ren­ar­beit

Senio­ren­grup­pen / Freizeittreffs

Senior*innen begeg­nen sich

Begeg­nungs- und Frei­zeit­treffs und Senio­ren­klubs gibt es in allen Stadt­tei­len Bielefelds.

Begeg­nungs­treffs

Die stadt­teil­ori­en­tier­ten AWO-Treffs bie­ten älte­ren Men­schen einen abwechs­lungs­rei­che­ren All­tag. Die Mög­lich­keit, Ange­bo­te in gesel­li­ger Run­de wahr­zu­neh­men, lässt neue sozia­le Kon­tak­te ent­ste­hen und wach­sen. Wert­vol­le Selbst­hil­fe­po­ten­tia­le wer­den über die Frei­zeit- und Begeg­nungs­an­ge­bo­te erhal­ten und gestärkt.

Begeg­nungs­treffs der AWO im Stadtgebiet:

  • Alten­ha­gen – im AWO Treff
  • Bra­ke – Wohn­ca­fé, Wefelshof
  • Hil­le­gos­sen – Erwin-Kranzmann-Haus
  • Quel­le – Gemeinschaftshaus
  • Sen­ne – im Hei­mat­haus Senne
  • Schil­de­sche – AWO Schol­le Treff und Quartierscafé
  • Brack­we­de – AWO-TreppenHAUS

Wir bie­ten:

  • Senio­ren­klubs und Freizeittreffs
  • Akti­ve Senioren
  • Inter­es­sen­grup­pen
  • Frau­en­treff
  • Senio­ren­gym­nas­tik und Tanzgruppen
  • Gesprächs­krei­se
  • Info-Ver­an­stal­tun­gen
  • Mit­tags­tisch
  • Aus­flü­ge
  • Stadt­teil­fes­te
  • Genera­ti­ons­über­grei­fen­de Angebote
  • Treff­punkt für Men­schen aus ande­ren Kulturkreisen

Die Frei­zeit­treffs rich­ten sich vor allem an jün­ge­re Senio­rin­nen und Senio­ren. Die Besucher*innen wer­den aktiv ein­ge­bun­den in die Pla­nung und Orga­ni­sa­ti­on der Grup­pen­ak­ti­vi­tä­ten und gestal­ten so alle Ange­bo­te gemein­sam mit.

Pro­gramm­punk­te:

  • Wan­de­run­gen
  • Besich­ti­gun­gen
  • gemein­sa­me Muse­ums- und Theaterbesuche
  • Vor­trä­ge
  • Klö­nen
  • Spiel­nach­mit­ta­ge
  • und vie­les mehr

Die Senio­ren­grup­pen sind Kon­takt- und Infor­ma­ti­ons­quel­le für Senio­rin­nen und Senio­ren, wenn unter­stüt­zen­de Maß­nah­men zur All­tags­be­wäl­ti­gung gesucht wer­den. Sie geben wert­vol­le Hil­fe zur Selbst­hil­fe und bie­ten beson­ders Men­schen im hohen Alter und mit sin­ken­der Mobi­li­tät eine gute Mög­lich­keit zum Aus­tausch.
Im Pro­gramm wer­den aktu­el­le und alters­re­le­van­te The­men auf­ge­grif­fen. Die Tref­fen fin­den in wöchent­li­chem oder 14-tägi­gem Rhyth­mus statt. Neben den abwechs­lungs­rei­chen Grup­pen­nach­mit­ta­gen wer­den auch klei­ne­re Aus­flü­ge und Frei­zei­ten angeboten.

Zahl­rei­che Ehren­amt­li­che unter­stüt­zen die Grup­pen­ak­ti­vi­tä­ten und
‑nach­mit­ta­ge.