AWO Grund­satz­pro­gramm 2019

Kon­takt

  • AWO Kreis­ver­band Bie­le­feld

  • Mer­ca­tor­str. 10
    33602 Bie­le­feld

  • Tel. 0521 – 520 89 0

  • info@awo-bielefeld.de

Aktu­el­les

AWO Grund­satz­pro­gramm 2019

Die Arbei­ter­wohl­fahrt hat auf einer Son­der­kon­fe­renz am 14. Dezem­ber 2019 in Ber­lin ihr neu­es Grund­satz­pro­gramm ver­ab­schie­det. In einem vier Jah­re lan­gen Pro­zess haben wir das zuletzt 1998 beschlos­se­ne Grund­satz­pro­gramm neu gefasst.

Von zen­tra­ler Bedeu­tung ist der Ein­satz für eine demo­kra­ti­sche Gesell­schaft, die allen Men­schen mit Respekt begeg­net. Aus der Moti­va­ti­on her­aus ent­stan­den, die Mau­ern der Klas­sen­ge­sell­schaft zu durch­bre­chen, arbei­ten wir bei der AWO auch in Zukunft dar­an, Dis­kri­mi­nie­rung und Ungleich­heit abzu­schaf­fen. Wir beken­nen uns mit dem Grund­satz­pro­gramm dazu, jede Form von Feind­lich­keit, Dis­kri­mi­nie­rung, Extre­mis­mus und Ras­sis­mus gegen Men­schen und sozia­le Grup­pen zu bekämp­fen.

Das neue Pro­gramm schafft auch ein Bewusst­sein für die aus­gren­zen­de Wir­kung sozia­ler Ungleich­heit. Dass Ungleich­heit nicht nur den sozia­len Zusam­men­halt gefähr­det, son­dern auch den Ein­zel­nen ohne Per­spek­ti­ve zurück­lässt und zu gerin­ger Lebens­qua­li­tät sowie Gesund­heit führt, ist für uns untrag­bar. Der Ver­band wird hier sei­ne Akti­vi­tä­ten wei­ter aus­bau­en und sich allei­ne und in Part­ner­schaft mit ande­ren Orga­ni­sa­tio­nen gegen die­se Ent­wick­lung stem­men.

Des­halb stel­len wir auch den Grund­wert Gerech­tig­keit ins Zen­trum. Die­ser weist nun stär­ker als zuvor auf die Not­wen­dig­keit eines sozia­len Aus­gleichs hin und for­dert einen nach­hal­ti­gen Umgang mit den natür­li­chen Res­sour­cen. Die AWO ver­deut­licht damit, dass sozia­ler Fort­schritt zugleich den Schutz der Natur und Umwelt im Blick haben muss.

Das Grund­satz­pro­gramm rich­tet den Blick auch auf die eige­nen Struk­tu­ren und Akti­vi­tä­ten und führt dabei aus, dass die­se sich ein­zig an den Bedürf­nis­sen der Mit­glie­der, der Enga­gier­ten, der Klient*innen und den poli­ti­schen Zie­len der AWO aus­rich­ten. Dazu wur­den unter dem Kapi­tel „Wir ver­pflich­ten uns“ weit­rei­chen­de Beschlüs­se gefasst, die den Ver­band und die Ver­ant­wort­li­chen selbst in die Pflicht neh­men, wer­te­ge­bun­den zu han­deln.

Nicht zuletzt ist das Grund­satz­pro­gramm auch eine Ein­la­dung, sich der AWO anzu­schlie­ßen und mit uns die Gesell­schaft zu gestal­ten: für Frei­heit, für Gleich­heit, für Gerech­tig­keit für Soli­da­ri­tät und für Tole­ranz im 21. Jahr­hun­dert.“

Grund­satz­pro­gramm der AWO_2019