Sin­gen im Quar­tier – unter frei­em Him­mel

Kon­takt

Aktu­el­les

Sin­gen im Quar­tier – unter frei­em Him­mel

Musi­ker-Duo stimm­te in Schil­de­sche Früh­lings­lie­der an
Jeden zwei­ten Diens­tag im Monat kom­men die bei­den Musi­ker Johan­nes Neu­ge­bau­er und Rai­ner Lücking zum „Sin­gen im Quar­tier“ in die BGW-Wohn­an­la­ge des Bie­le­fel­der Modells Am Pfarra­cker in Schil­de­sche. Wie alle ande­ren Zusam­men­künf­te im Wohn­ca­fé muss auch die­se Ver­an­stal­tung in Zei­ten der Coro­na-Kri­se aus­fal­len. Den­noch wur­de dort jetzt gesun­gen: Das Duo Neu­ge­bau­er und Lücking hat am Mon­tag (6. April) auf der Ter­ras­se vor dem Wohn­ca­fé Lie­der zur Gitar­re ange­stimmt. Rund 30 Mie­te­rin­nen und Mie­ter lausch­ten ihnen von den Bal­ko­nen, Lau­ben­gän­gen und – bei vor­ge­schrie­be­nem Sicher­heits­ab­stand – im Innen­hof.

Neben Beet­ho­vens „Ode an die Freu­de“, die in die­sen Tagen so häu­fig wie nie zuvor erklingt, hat­ten die bei­den Musi­ker belieb­te Früh­lings­lie­der für die Ver­an­stal­tung unter frei­em Him­mel aus­ge­wählt – von „Heut liegt was in der Luft“ über „Vero­ni­ka, der Lenz ist da“ bis zu „Tul­pen aus Ams­ter­dam“. Gern erfüll­ten sie dabei auch die Lie­der­wün­sche, die ihnen vom Publi­kum auf den Bal­ko­nen zuge­ru­fen wur­den. „In einer Zeit, in der das sozia­le Leben zum Still­stand gekom­men ist, soll die­se Akti­on ein Signal sein, dass alles irgend­wann wie­der bes­ser wird und dass ein Zusam­men­halt auch auf Abstand mög­lich ist“, sagt Son­ja Heck­mann, die als AWO-Quar­tiers­ma­na­ge­rin die viel­fäl­ti­gen Akti­vi­tä­ten im Wohn­ca­fé koor­di­niert.

Kar­te wird gela­den, bit­te war­ten…