Ein­la­dung zur Lesung Omas Glück – Chan­tal Lou­is

Kon­takt

Aktu­el­les

Lesung „Ommas Glück“

Wenn man Omma erzählt hät­te, dass sie eines Tages in einer WG leben wür­de, hät­te sie mit gro­ßer Wahr­schein­lich­keit Zeter und Mor­dio respek­ti­ve Sodom und Gomor­rha geschrien. Wir, mei­ne Mut­ter und ich, konn­ten sie nicht mehr fra­gen. Wir haben es für sie ent­schie­den. Und ich bin sicher, dass es eine gute Ent­schei­dung war. Eigent­lich sogar eine aus­ge­spro­chen gute.“

Lesung & Gespräch mit Chan­tal Lou­is, Jour­na­lis­tin und EMMA-Redak­teu­rin, Autorin des Buches: „Ommas Glück“
Mitt­woch, 25. April 2018, 18.30 Uhr

im AWO-Mehr­ge­nera­tio­nen­haus, Hei­sen­berg­weg 2, 33613 Bie­le­feld

Ommas Glück“: Zeit­ge­schich­te, Frau­en­por­trait und Lebens­all­tag der Groß­mutter von Chan­tal Lou­is: Edel­traut Kar­c­zew­ski, die im Alter von 83 Jah­ren ihr Glück in einer Demenz-WG fin­det. Chan­tal Lou­is (Jour­na­lis­tin und EMMA-Redak­teu­rin) ist in den 70-er Jah­ren in einer Berg­ar­bei­ter­sied­lung in Gel­sen­kir­chen bei ihrer »Omma« auf­ge­wach­sen. In ihrem Buch »Ommas Glück« erzählt die Autorin humor­voll und berüh­rend von ihrer Groß­mutter Edel­traut Kar­c­zew­ski und deren Ein­zug mit 83 Jah­ren in die ers­te Wohn­ge­mein­schaft ihres Lebens, eine Demenz-WG in Wan­ne-Eickel. Dies ist: Zeit­ge­schich­te, Frau­en­por­trait und Lebens­all­tag, ein­fühl­sam geschil­dert von ihrer Enke­lin, eine Hom­mage an eine beson­de­re Frau in einer beson­de­ren Lebens­la­ge.
Lesung-Ommas-Glueck

icon-car.png
Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Hei­sen­berg­weg

Kar­te wird gela­den – bit­te war­ten…

Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Hei­sen­berg­weg 52.035274, 8.522966