Text-Che­cker

Kon­takt

  • Dr. Mathi­as Hei­denescher
  •  
  • Mer­ca­tor­stra­ße 10
    33602 Bie­le­feld
  •  
  • Tel. 0521 – 520 89 32
    Fax 0521 – 520 89 24
  •  
  • m.heidenescher@awo-bielefeld.de

Kin­der, Jugend­li­che und Fami­li­en

Text-Che­cker – Prä­ven­ti­on von funk­tio­na­lem Analpha­be­tis­mus

Pro­jekt zur För­de­rung des Schrift­sprach­ge­brauchs

Ziel des Pro­jek­tes „Text-Che­cker“ ist die För­de­rung der Lese- und Schreib­fä­hig­keit von Schü­le­rin­nen und Schü­lern der Sekun­dar­stu­fe I, deren Schrift­spra­che nicht aus­reicht, um die Anfor­de­run­gen von Schu­le, Arbeits­welt und Gesell­schaft zu erfül­len. So wer­den die Jugend­li­chen recht­zei­tig davor bewahrt, in den „funk­tio­na­len Analpha­be­tis­mus“ zu glei­ten. Mit dem För­der­an­ge­bot wer­den die Chan­cen auf einen erfolg­rei­chen Schul­ab­schluss und auf dem Aus­bil­dungs- und Berufs­markt gestei­gert und die Teil­ha­be am gesell­schaft­li­chen Leben erleich­tert.  

Das Pro­jekt bie­tet den Schüler*innen viel­fäl­ti­ge Lese- und Schreib­an­läs­se, die die Inter­es­sen und Erfah­run­gen der Jugend­li­chen auf­grei­fen. Die Jugend­li­chen wer­den bei der Wahl der Pro­jekt­the­men betei­ligt und außer­schu­li­sche Lebens­räu­me wer­den mit ein­be­zo­gen. So dient das Pro­jekt neben der eigent­li­chen För­de­rung des Schrift­sprach­ge­brauchs auch dazu, dass die Schüler*innen Lern­pro­zes­se posi­tiv erle­ben.

Die Pro­jekt­the­men sind bunt. Schrei­ben von Hip­Hop-Tex­ten,  Ver­fas­sen von Koch­bü­chern mit inter­na­tio­na­len Rezep­ten, die Beschäf­ti­gung mit der Geschich­te des Skate­boards oder die Aus­ein­an­der­set­zung mit ver­schie­de­nen Berufs­bil­dern – alles ist mög­lich. Eben­so viel­fäl­tig sind die Lehr- und Lern­me­tho­den: Inter­net-Recher­che, Schrei­ben am Com­pu­ter, Erstel­len von Fra­ge­bö­gen, Abfas­sen von schrift­li­chen Anfra­gen, Umgang mit Prä­sen­ta­ti­ons­tech­ni­ken, Erstel­len von Pla­ka­ten.

Die AWO Bie­le­feld führt das Pro­jekt gemein­sam mit dem Kom­mu­na­len Inte­gra­ti­ons­zen­trum der Stadt Bie­le­feld durch. Zur­zeit besteht das Pro­jekt aus 17 Lern­grup­pen an acht Schu­len, betei­ligt sind Real­schu­len, Gesamt­schu­len, För­der­schu­len und Berufs­kol­legs. Gelernt wird in klei­nen Grup­pen, gelei­tet von einer Lehr­kraft der Schu­le und einer päd­ago­gi­schen Fach­kraft im Team-Tea­ching. Finan­ziert wird das Pro­jekt vom Euro­päi­schen Sozi­al­fonds und zwei Bie­le­fel­der Stif­tun­gen, der Ernst-August Baum­gar­te Stif­tung und der Stif­tung Dia­mant Soft­ware.