Bie­le­fel­der Betreu­ungs­ver­ei­ne in Not

Kon­takt

  • Mar­co Möl­ler

  • Arndt­str. 6–8
    33602 Bie­le­feld

  • Tel. 0521 – 520 89 11

  • btg@awo-bielefeld.de

Aktu­el­les

Bie­le­fel­der Betreu­ungs­ver­ei­ne in Not

Die Ange­bo­te der Bie­le­fel­der Betreu­ungs­ver­ei­ne sind unver­zicht­ba­rer Bestand­teil sozia­ler Hil­fen in Bie­le­feld. Das war ein Fazit beim Zusam­men­tref­fen der Ver­bän­de und der Poli­tik.
Ein­ge­la­den hat­te der Akti­ons­kreis Betreu­ung, dar­un­ter der AWO Betreu­ungs­ver­ein, und der SKM Bie­le­feld zum Pres­se- und Poli­ti­ker­ge­spräch am Diens­tag, 13.11.18, in den Räu­men des SKM Betreu­ungs­ver­eins in der Schil­descher Stra­ße 101. Gekom­men waren die Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Brit­ta Has­sel­mann und Wieb­ke Esdar, Micha­el Hol­ler-Göl­ler von Bündnis90/DIE GRÜ­NEN sowie Wil­li Feix von der Stadt Bie­le­feld als Ver­tre­ter des ver­hin­der­ten Sozi­al­de­zer­nen­ten Ingo Nürn­ber­ger. Die Poli­ti­ker konn­ten sich vor Ort über die wich­ti­ge Arbeit und die pre­kä­re finan­zi­el­le Situa­ti­on der Betreu­ungs­ver­ei­ne zu infor­mie­ren.
Neben dem Füh­ren recht­li­cher Betreu­un­gen durch fach­lich qua­li­fi­zier­te Ver­eins­be­treu­er, wer­ben und beglei­ten die Ver­ei­ne etwa 400 ehren­amt­li­che Betreu­er.
Regel­mä­ßi­ge Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen, per­sön­li­che Bera­tung der ehren­amt­lich Täti­gen und die Infor­ma­ti­on der Bür­ger zu Vor­sor­ge­mög­lich­kei­ten gehö­ren zum Ange­bot.
Die gesetz­lich fest­ge­leg­ten Ver­gü­tun­gen für das Füh­ren von Betreu­un­gen wur­den seit 13 Jah­ren nicht mehr ange­passt. Öffent­li­che Zuschüs­se von Sei­ten der Stadt Bie­le­feld und des Lan­des NRW kön­nen die Defi­zi­te der Trä­ger längst nicht mehr aus­glei­chen. Ers­te Ver­ei­ne muss­ten bereits auf­ge­ben. Die Betreu­ungs­ver­ei­ne benö­ti­gen zur Wei­ter­exis­tenz drin­gend eine Anpas­sung der Ver­gü­tung und eine Kopp­lung an die Lohn­ent­wick­lung. Die bei­den Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten sehen das genau­so und wol­len sich in Ber­lin dafür ein­set­zen, dass die Türen der Bie­le­fel­der Betreu­ungs­ver­ei­ne geöff­net blei­ben.